Der Begriff Fotografie stammt aus dem griechischen und bedeutet frei übersetzt ,,Malen mit Licht“

Ein Foto entsteht immer aus dem Zusammenspiel von Blende, Zeit und dem Faktor, zur richtigen Zeit am richtigen Platz zu stehen.
Dies kann ein glücklicher Zufall sein und ein gutes Bild entsteht aus dem Handgelenk.
Oder aber es bedeutet, dass für ein gutes Foto tagelange Vorbereitungen notwendig waren. Erst einmal die Location erkunden, die notwendigen Accessoires besorgen, Genehmigungen einholen und dann noch hoffen, dass auch das Wetter mit spielt. Oder so lange ausharren, bis der Himmel für einen kurzen Moment aufmacht und das Wetter doch noch auf der Seite des Fotografen ist.

,,Es ist nicht wichtig, wie der Fotograf auf die Welt blickt,
sondern welche intime Beziehung er zu ihr hat.“
Antoine D’Agata

Bei einem guten Foto ist es egal, ob es richtig belichtet und gestochen scharf ist. Ein gutes Foto erzählt eine Geschichte und erweckt Emotionen.
Die Bilder dieser Galerie sind eine kleine Auswahl meiner Jagd nach dem richtigen Licht, um meinen Bildern die Gelegenheit zu geben, eine Geschichte zu erzählen.